Flüchtlingshilfe am Hauptbahnhof

Jetzt mithelfen. Stunden- oder tageweise...

Welcome Soup St. Georg: heiße Suppe für die Flüchtlinge am
Hauptbahnhof

Jetzt mithelfen. Stunden- oder tageweise...

Die Gruppe „Welcome Soup St. Georg“ ist eine Gruppe von Menschen aus St. Georg, die die Flüchtlinge, die am Hauptbahnhof stranden, einmal am Tag mit warmer Suppe versorgen.

Von Montag bis Freitag (12:00-15:00 Uhr) bereiten ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, jung und alt, Suppe im Spielplatzhaus auf dem St. Georgs Kirchhof vor, kochen im frisch aufgestellten Kochcontainer und bringen sie zum Hauptbahnhof. Gekocht wird aus gesammelten Gemüsespenden und zugekauften Zutaten. Zusätzlich haben sich umliegende Hotels bereit erklärt, Suppe in größeren Mengen zu spenden. Abends holt ein Team die leeren Töpfe ab und spült sie.

Interessiert?
Dann gerne spontan vorbeikommen, E-Mail an welcomesoup.stgeorg@web.de oder
über die Facebook-Gruppe: www.facebook.com/groups/1165997126749364/116968631...

Geldspenden gerne unter: http://st-georg-hilft.de/ Verwendungszweck: „Welcome Soup“

Weitere Infos hier >>>

Übernachtungshilfe in der Kirche gesucht

Wir bieten in Abstimmung mit den Übernachtungskoordinatorinnen am
Hbf Schlafplätze für durchreisende Flüchtlinge an. Zur Zeit ist das Aufkommen überschaubar und wird über die großen Unterkunftbetreiber abgedeckt. Wir sind für unerwartet großen Bedarf jederzeit vorbereitet und suchen hierfür noch Einwohner/innen, die kurzfristig mitmachen wollen.
Als Koordinator steht Markus Merz zur Verfügung.

Wer sich zur Verfügung stellen kann, möge sich bitte direkt an Markus wenden:

merzmarkus+csu@gmail.com


Unsere Schichtpläne sehen so aus:
20:30-01:00 Vorbereitung, Einlass, Versorgung, Schlafplätze zuweisen
01:00-06:30 Nachtwache
06:30-10:00 Aufstehen, Frühstück, Verabschiedung, Aufräumen


Bitte Rückmeldungen mit der Angabe von:
- Wunsch-Schichten
- Telefonnummer und E-Mailadresse

Spenden - St. Georg hilft!

Auf Initiative von Maret und Maximilian Buddenbohm (www.herzdameNgeschichten.de) hin haben wir gemeinsam eine Website mit Spendenaufruf eingerichtet:

http://www.st-georg-hilft.de/

Die hier gesammelten Spenden sollen helfen, die unterschiedlichen Initiativen in St. Georg zu unterstützen, die sich für die ankommenden und überwiegend durchreisenden Flüchtlinge am Hauptbahnhof engagieren. Über die Verteilung der Gelder entscheidet ein dreiköpfiges Gremium bestehend aus Pastor Gunter Marwege, Maret Buddenbohm (Stadtteilbewohnerin) und Michal Schulzebeer (Drachenbau).

Die Al Nour Moschee am Kl. Pulverteich engagiert sich besonders stark. Nacht für Nacht versorgt sie bis zu 400 Flüchtlinge und trägt so einen großen Teil der Hilfe in St.Georg. Medienberichte finden Sie hier >>>

Dies bringt die Al-Nour-Moschee an die Grenzen ihrer finanziellen Möglichkeiten. Bei errechneten 10€ je Nacht und Flüchtling nimmt sie eine Last von gut 75.000€ auf sich: pro Monat! Die katholische und evangelische Kirche hat auf Kirchenkreisebene entschieden, Al Nour mit 10.000 € als Soforthilfe zu unterstützen.

Wenn Sie diesen besonderen Einsatz unserer Nachbarn unterstützen wollen, geben Sie einfach „Spende Al-Nour“ als Zweck an, wir leiten die Summe wie alle Spenden vollständig weiter. Weiter zur Spendenseite von st-georg-hilft.de >>>

Vielen Dank!

Schlafplätze für 1 Nacht!

Gesucht werden dringend Schlafplätze für Flüchtlingsgruppen ab 15 Personen aufwärts

für 1 Nacht, im Umkreis von 1,5 Km.

Die Unterkunft muss sein: trocken, warm, mit Zugang zu Toiletten und fließend Wasser

Ansprechpartnerin vor Ort:

Elif: 0172-23 58 918



Privatquartiere für die einmalige Unterbringung von Einzelnen oder Familien:
Hierfür kann jede/r zum Bahnhof gehen, eine der Personen mit signalgelber Weste ansprechen und einen Zettel hierfür ausfüllen. Die melden sich dann nach Bedarf.


Mitarbeit in der Not-Kleiderkammer

Ronald Kelm kann noch Helfer_innen für die mobile (Not-) Kleiderkammer gebrauchen. Die Not-Kleiderkammer wird als Lastwagen hinter dem Schauspielhaus stehen. Noch sind nicht genug Leute da. Beliefert wird sie aus der Messehalle. Gibt es in Gemeinde und Stadtteil St. Georg-Borgfelde Interessierte?

Bitte wendet euch, wenden Sie sich an:

Ronald Kelm

25561@gmx.de

Tel. 040/546829

Mobil: 0151/75037869