Weihnachten 2015 – die offene Kirche am Heiligabend

Heiligabend, St. Georgskirche am Hauptbahnhof:

Flüchtlinge, Helfer, Musiker, muslimische wie evangelische Geistliche und Mitglieder der Gemeinden, zusammen gut 120 Menschen begegnen sich und feiern Weihnachten. Um 21 Uhr Beginn mit Essen, Musik- und Kulturdarbietungen aus den Herkunftsländern der Gäste und in lutherischer Tradition, um 23 Uhr folgt die Einladung zum traditionellen christlichen Weihnachts - Gottesdienst mit anschließendem Empfang. Ein einmaliges Fest und viele, gerade auch jugendliche Flüchtlinge bleiben bis nach Mitternacht.

Dieses Miteinander hatten die befreundeten Moscheegemeinden, die Flüchtlingshelfer vom Hauptbahnhof und die Gemeinde St.Georg-Borgfelde ausführlich vorbereitet: Texte wurden ins Arabische und Farsi übersetzt, Unterstützung von Musikern, Universität und dem Bundesprojekt „Demokratie leben“ eingeworben. Die Kirche war vorbereitet, für Essen und Trinken gesorgt. Viele der anwesenden Muslime begrüßten diese Einladung in eine weihnachtlich geschmückte Kirche. Bibel und Koranverse auf Deutsch, Arabisch und Farsi belegten die Nähe der religiösen Traditionen.

Die Kirchengemeinde St.Georg-Borgfelde ist dankbar, als Gastgeber mit dem Stadtteil durch dieses interreligiöse Fest einen friedenspolitischen Impuls setzen zu dürfen. Vielen Dank an die zahlreichen Helferinnen und Helfer und für das Vertrauen unserer Gäste.

Ähnliche Aktivitäten in St.Georg finden Sie hier >>>

Warum so ein Fest? Zehn Fragen an uns Zuhause finden Sie hier >>>