Alpengipfel Ausschnitt, CC BY-SA 3.0, Ursula Stürmer

Was kostet die Freiheit ...

... der Märkte.

Podiumsdiskussion: "Finanzmarkt­regulierung und Welt­handel als Heraus­forder­ungen für den G20-Gipfel"

Dr. Susanne Schmidt, Nationalökonomin, Sven Hilbig, „Brot für die Welt“, Moderation: Mathias Greffrath, Publizist (angefragt)

Es laden ein: Evangelische Akademie und Frauenwerk der Nordkirche sowie das Diakonische Werk Hamburg / „Brot für die Welt“.

Die Politik zu internationalem Handel, Investition und Bankwesen ist in die öffentlichen Debatten gerückt. Noch nie zuvor haben so viele Menschen weltweit gefordert, Handels- und Finanzpolitik sozial gerechter und ökologisch nachhaltiger zu gestalten.

Unter dem Motto „global.gerecht.gestalten“ hat sich ein „Kirchliches Bündnis zum G20-Gipfel“ gegründet, um mit Fürbitte und Engagement die Gipfelberatungen zu begleiten und sich an friedlichen Aktivitäten vor und während des Gipfels in Norddeutschland zu beteiligen. 

Das Bündnis setzt sich für eine nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung ein und will kirchliche Positionen zu den Themen des G20-Gipfels deutlich machen. Zu gut 18 Angeboten zwischen dem 20. Juni un dem 8 Juli sind Alle herzliche eingeladen.
Weitere Infos hier >>>

Podiumsdiskussion - Eintritt frei  - Do, 29. Juni, um 18 Uhr.

Adresse: Jacobikirchhof, 20095 Hamburg. Der Eingang zur Hauptkirche St. Jacobi liegt an der südlichen Längs­seite der Kirche an der Steinstraße. Von der Möncke­berg­straße kommend finden Sie die Kirche hinter C&A und Schuh Elsner. Bitte nutzen Sie Bus&Bahn.