Bild: Julia Prochworuk

interkulturelle Konfirmandenarbeit

Deutschafrikanisch - Afrikanischdeutsch

Die Jugendlichen nutzen den geschützten Ort "Konfirmandengruppe" für ihre eigenen Glaubenserfahrungen. In ihrer Gruppe können sie Glauben ausprobieren, ihn für sich erfinden, erleben, zweifeln, diskutieren, musizieren, feiern, beten, träumen und vor allem: in die eigenen Hände nehmen.

Sie fügen die African Christian Church und die Evangelische Gemeinde St.Georg-Borgfelde zusammen zu dem, was für sie wirklich zählt. Am Ende reichen sie sich Wein und Brot, teilen das Abendmahl untereinander, mit der ganzen Gemeinde und Christinnen und Christen in aller Welt.

Auch auf der Website des Afrikanischen Zentrums gibt's Infos zur interkulturen Konfirmandenarbeit >>>

Konfirmanden schmücken den Baum

Baumschmuckaktion

Jedes Jahr ist es ein kleines Fest in der Adventszeit im Gemeindeteil Borgfelde, wenn der Weihnachtsbaum zu schmücken ist.

Wer Zeit hat kommt. Die Konfirmandengruppe war da. Geschmückt wurden auch der Fußboden und die Nasen. Immer dabei: das Fotohandy. Zuletzt gab es so viele schmückende Arme wie bei einer Krake.

Gekommen sind auch viele andere - Afrikaner und Deutsche von jung bis alt. Am Schluss war der Baum ein echtes Schmuckstück - natürlich nicht "aus einem Guss", aber wer will denn das? In St.Georg - Borgfelde gilt: viele Farben - eine Gemeinde!

Konfirmandentheater

Heute schon gespielt?

Jugendliche müssen immer Theater machen! Noch besser ist es es, selbst Theater zu spielen. Unter Anleitung ehrenamtlicher Profis schlüpfen die Jungs und Mädchen in andere Rollen. Machmal klappt das, manchmal geht's schief, und manchmal gibt es großes Gelächter. Das Beste ist: es macht nichts, wenn es peinlich wird, denn hier können alle mal jemand anders sein.

Was machen Konfis noch? Sie beteiligen sich! Konfis erforschen die Gemeinde und machen sich Gedanken zu Fragen, die uns alle angehen:

Wie ist das mit den Flüchtlingen? Wie kann ich mit anderen gemeinsam friedlich leben? Welche Verantwortung haben Christinnen und Christen? Was können wir mit Menschen anderer Religionen gemeinsam schaffen? Was ist, wenn ich an gar nichts glaube? Wer war dieser Jesus eigentlich? Und was wollte er?

Konfis sind kreativ! Sie verreisen zusammen, machen Ausflüge, singen (sehr spaßig!) und sitzen manchmal einfach gelangweilt rum (weniger spaßig ;-( …bis jemand die nächste Idee auf den Tisch bringt.

Pastor Peter Mansaray und Pastorin Elisabeth Kühn leiten die Gruppe gemeinsam mit jugendlichen Teamern, die selber mal Konfis waren. Unsere Konfis werden 2017 konfirmiert - bis dahin gibt`s noch viel zu erleben!
Die nächste Gruppe beginnt nach den Sommerferien 2017!

Fragen beantworten gerne:

Peter Mansaray >>>

Elisabeth Kühn >>>


Ausserdem



Nachdenken über Flüchtlinge.

Es ist ganz klar: die Gruppe ist sich gar nicht einig. Und das ist auch richtig so. Hier kommen die Argumente auf den Tisch >>>

Was für ein Fest.
Die letzte Konfirmation brachte neuen Glanz in die Dreieinigkeitskirche.
Die Eindrücke in einem kleinen Film >>>

Der Apotheker.
Einen Altkonfirmandin geht los, klopft an die Ladentüren um Spenden zu sammeln. Ihre Mutter erzählt hier >>>

Die Termine:
Die Konfirmanden treffen sich in der Regel einmal im Monat an einem Samstag.
24.03. um 18 Uhr (Gründonnerstag) in der St. Georgskirche
9.4.16 / 28.05.16 / 18.06.16, immer 10 - 14 Uhr.
Konfifahrt im Rahmen der Stadtteilfreizeit nach Sylt vom 25.-30.07.16
17.09.16 Straßenfest Borgfelde und Nacht der Kirchen von 17 - 21 Uhr 8.10.16, 12.11.16 immer 10 - 14 Uhr
am 17.12.16 von 12 - 16 Uhr


Link dieser Seite aufs Handy laden - scanne den QR-Code links.