Bild: Claus Müller

Ostern 2015

Palmsonntag 29. März, 18 Uhr, Dreieinigkeitskriche St.Georg

AIDS- und Gemeindegottesdienst

zum Thema: "… teilte das Brot und gab ihnen den Kelch – die Kraft des Abendmahls"

Predigt: Pastor Detlev Gause und das Team der AIDS-Seelsorge -
Abendmahl mit Traubensaft - Musik: Yehudi Menuhin – live music now

Mit Palmsonntag beginnt die Karwoche, sie endet in der Nacht zum Ostersonntag. Palmsonntag erinnert daran, wie Jesus Christus mit seinen Jüngern nach Jerusalem einzog. Die Menschen bejubelten ihn und legten Palmzweige und Kleidung auf seinen Weg, um ihn zu ehren. Nur wenige Tage später teilte Jesus mit den Jüngern das letzte Abendmahl und wird verraten. Die Menschen forderten von den römischen Besatzern seinen Tod.


Gründonnerstag, 3. April, 18 Uhr

"Abendbrot in der Kirche"

Mit Kindern beim letzten Abendmahl von Jesus dabei sein: In der Turmkapelle sitzen wir auf Teppichen und erzählen von Freundschaft, Verrat und der Gefangennahme Jesu. Und am Ende gibt es einen Ausblick auf Versöhnung und neues Leben.

Mit dabei sind die Pastoren Kay Kraack und Gunter Marwege, sowie das Vorbereitungsteam. Bitte eine Kleinigkeit zu essen mitbringen (Fingerfood).

Karfreitag, 3. April, 10 Uhr

Gottesdienst zum Karfreitag mit Pastorin Elisabeth Kühn.

Thema: Hier geschieht nichts ohne Grund – Predigt über Johannes 19, 16–30

Abendmahl mit Wein.

Musik: junge kantorei st. georg unter Leitung von Ingo Müller

Karfreitag, 3. April, 14 Uhr

Ökumenische und interreligiöse Kreuzwegandacht draussen an der Kreuzigungsgruppe vor der St. Georgskirche:

Sündenböcke der Gesellschaft ? Pilatus fragt: „Was hat er denn Böses getan?“ – Sie schrieen aber noch viel mehr: „Kreuzige ihn!“

War Jesu Kreuzigung das Resultat einer populistischen Hetze? Auch bei uns werden immer öfter Menschen zu Sündenböcken gemacht für soziale Ängste, die sie nicht zu verantworten haben. Ganze Herkunfts- und Religionsgruppen sind von pauschalen Vorurteilen bedroht.

Unter dem Kreuz Jesu beten wir gemeinsam mit Christen verschiedener Länder und Kirchen und mit unseren muslimischen Nachbarn für unsere
Stadt und für die Welt.

Anschließend um 15 Uhr in der Kirche Musik zur Sterbestunde Jesu.

<hr>
Karfreitag, 3. April, 15 Uhr

Musik zur Sterbestunde Christi:

Heinrich Schütz (1585 - 1672): Johannes-Passion

Solisten: Christian Gottschalk (Evangelist, Tenor), Joachim Gebhardt (Jesus, Bass), Vokalensemble St. Georg (Ltg.: Ingo Müller).

Eintritt frei, um eine Kollekte wird gebeten.

Ostersonntag, 5. April, 6 Uhr früh, St.Georgs - Kirche

Für viele ist es der Gottesdienst des Jahres: Die Osternacht mit altkirchlicher Liturgie und dem gesungenen Osterevangelium beim Schein der Osterkerze.

Und viele wünschen sich an diesem wunderbaren Morgen mal wieder einen besonderen Gottesdienst - jede und jeder ist herzlich eingeladen! Man muss nur früh aufstehen, aber es lohnt sich mit Sicherheit - um 6 Uhr beginnt der Gottesdienst in der noch fast dunklen St. Georgskiche.

Wenn dann die Osterkerze entzündet wird, ist die umwälzende Botschaft sichtbar: Christos anesti! Christos woskrese! Surrexit Christus! Christus ist auferstanden!

Die erlebte Gemeinschaft wird wie jedes Jahr nachklingen beim gemeinsamen Osterfrühstück auf der Alster. Schiffe sind gebucht, das Frühstück ist vorbereitet, bringen Sie lediglich eine Kanne Tee oder Kaffee mit!

Eine Anmeldung zum Frühstück ist nicht erforderlich - kommen Sie einfach und seien Sie dabei!

Ostermontag, 6. April, 18 Uhr, St.Georgskirche

Gottesdienst um 18 Uhr.

Die Predigt hält Pastorin Pastorin Elisabeth Kühn zum Thema
Begrabene Hoffnung, geöffnete Augen (Lukas 24, 13–35).