Suppengruppe

Film: Annemarie Bremer

Jeden Freitag* von 11.30 bis 13 Uhr ...

... kommen 150 bis 180 Gäste, die dringend eine warme Mahlzeit brauchen, zum Kircheneingang zur Koppel. Dann haben zwei Dutzend Ehren­amtliche den "Speisesaal" in der St. Georgskirche unter der Orgelempore gedeckt. Hier werden die Gäste am Platz bedient und erhalten so die Achtung, die ihnen in Obdachlosigkeit und anderen schwierigen Lebens­umständen häufig versagt bleibt.

Wenn die Suppe und der Kaffee in Empfang genommen sind, genießen die Gäste ihr Essen und einen Augenblick Schutz und Ruhe. Nachdem der Hunger gestillt und der Kaffeebecher geleert ist, gibt es noch ein belegtes Brötchen. Ein entspanntes Gespräch mit einem unserer Pastoren kann sich anschließen, es ist für jeden ein Moment Zeit da.

Vor Ort bietet zusätzlich die "Mobile Hilfe" der Caritas eine medizinische Versorgung an.

Um einen wesentlichen Punkt nicht zu vergessen: Für die Ausgabe der gut 180 Essen gibt es keine öffentlichen Gelder. Großzügig spenden Küchen der Gastronomie aus St. Georg die Suppen, weitere Lebensmittel kommen von der "Hamburger Tafel".Hier können auch Sie mithelfen:

Für viele ergänzende Einkäufe von Lebensmitteln und die Ausstattung der Küche benötigt die ehrenamtliche Suppenruppe auch Geld­spenden. Möchten Sie diese uralte Tradition nachbarschaftlicher Hilfe mit Geld unterstützen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Mehr Infos zur Unterstützung hier >

                *außer an gesetzlichen Feiertagen