Weltgebetstag 2016: nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf

Wahl 2016: der neue Kirchengemeinde - Rat


Die elf von den Gemeinde­mitgliedern gewählten Mit­glieder sind: Charlotte Andersen, Wolfgang Finsterer, Rolf-Gerd Goretzki, Andrea Hümpel, Birgit Kohrn, Dr. Eva Ursula Lindemann, Pastor Peter Sorie Mansaray, Folarin Omishade, Delphine Takwi, Petra Thiel, Silke Zwing.

Zwei weitere Mitglieder wurden vom vorherigen Kirchen­gemeinde­rat.nachberufen: Heide Stauff und Janna Ruhuza.

Mit Pastor Gunter Marwege und Pastorin Elisabeth Kühn besteht der neue KGR jetzt aus 15 Personen. Die Pastoren Kay Kraack und Detlev Gause sind dem Gremium zugeordnet.

Vorsitzende: Pastorin Elisabeth Kühn, stellv. Vor­sitzender: Rolf-Gerd Goretzki

Die Gemeinde dankt allen KandidatInnen für die Bereitschaft die Arbeit ehrenamtlich mit zu tragen. Auch die nicht gewählten Kandidaten führen ihre Aufgaben in der Gemeinde weiter. An alle geht der herzliche Dank der Gemeindeleitung!


Charlotte Andersen (40)

Kirche sollte für Kinder und Familien ein attraktiver Ort und Teil des täglichen Lebens sein.

Peter Diekmann (46)

Als Familienvater und 20jähriges Mitglied der Gemeinde möchte ich, dass Familien in unserer Gemeinde bleiben und dass neue hinzukommen.

Wolfgang Finsterer (59)

In den beiden letzten Legislaturperioden des Kirchen-Gemeinderats waren mir vor allem theologische Themen wichtig, z.B. Gottesdienstformen und die theologische Erwachsenenbildung.

Rolf-Gerd Goretzki (59)

Ich bin seit zwei Perioden Mitglied des Kirchen-Gemeinderates. Mir ist es ein wichtiges Anliegen, zu zeigen, dass unsere Kirchengemeinde lebendig ist, aus vielen Facetten besteht und nicht nur durch Hauptamtliche repräsentiert wird.

Christian Goßler (52)

Mir ist wichtig, unsere Glaubensschätze zu genießen, zu verstehen und zu pfl egen, zu teilen und weiterzugeben. Dafür setze ich mich vor allem in Gottesdiensten und Glaubensgesprächen ein.

Fariba Hatami (52)

Im Kirchen-Gemeinderat möchte ich mich für die interkulturelle Öffnung unserer Kirchengemeinde engagieren. Besonders am Herzen liegt mir dabei die Arbeit mit geflüchteten Menschen.

Andrea Hümpel (49)

Ich genieße es, gut zu Essen, Feste zu feiern und gemeinsam Projekte zu organisieren (z.B. Welcome-Soup-Gruppe). Neben neuem Ausprobieren möchte ich lieb gewonnene Traditionen bewahrt wissen.

Birgit Kohrn (61)

Ich arbeite seit über 40 Jahren in der evangelischen Kita St. Georg und im Kirchen-Gemeinderat. Ich engagiere mich dort im Verwaltungs-Ausschuss und im Verein St.Georg & St.Pauli.

Dr. Eva Ursula Lindemann (58)

Seit über 20 Jahren sind Ausstellungen in der Kirche sowie Fragen der Interreligiösen Dialoge und die Kirchenmusik mein Interesse in der Kirchenleitung. Neu ist die Partnerschaft für den Bau eines Waisenhauses in Sierra Leone.

Pastor Peter Sorie Mansaray (46)

Ich freue mich auf diese Herausforderung, da ich der festen Überzeugung bin, dass Menschen mit und ohne Migrations-Hintergrund gemeinsam Verantwortung für unsere Kirche und Zukunft mittragen sollen.

Folarin Omishade (40)

Mir bereitet die Arbeit als Chorleiter der Gemeinde mit all den Kulturen viel Spaß. Die Verbindung zu Gott durch und die besonderen Momente durch Musik und Singen sind immer wieder inspirierend.

Janna Ruhuza (35)

Erst urch die Leidenschaft unserer Gemeinde bin ich Kirchenmitglied geworden. Als Architektin möchte ich der Vielfalt der Gemeinde den soliden und langfristigen Rahmen erhalten.

Heide Stauff (50)

Organisation und Moderation sind meine Stärken. Beides möchte ich wie in den vergangenen Jahren weiter im Kirchen-Gemeinderat einbringen.

Delphine Takwi (41)

Ich bin ein interkulturell lebender Mensch und unterstütze deswegen seit 2014 die interkulturelle Konfirmanden-Gruppe in St. Georg-Borgfelde. Für die Zukunft wünsche ich mir mehr interkulturelle Dialoge in der Gemeinde..

Sebastian Stiebert (51)

Ich engagiere mich für Kinder- und Familien-Gottesdienste, damit die kleinen Bootsführer mit Freude lernen, ihre Segel zu setzen für ihre zukünftigen Seereisen.

Petra Thiel (55)

Ich engagiere mich im Kirchen-Gemeinderat und leite das SCHORSCH. Besonders am Herzen liegen mir das interkulturelle Miteinander und die Begegnungen von kleinen und großen Menschen mit unterschiedlichsten Lebensmodellen.

Silke Zwing (58)

Seit gut 20 Jahren in der Gemeindearbeit engagiere ich mich z.Zt. im Netzwerk Borgfelde, für das Afrikanische Zentrum und begleite die Arbeit der AIDS-Seelsorge im Fachausschuss und im Gottesdienst.

Gruppenfoto oben: Klaus Quiller