Foto: Mathias Thurm

Abschied für Pastorin

Elisabeth Kühn

Die folgenden Texte finden Sie ungekürzt als pdf hier >>>

"Liebe Elisabeth,
nun ist es gefühlt ganz schnell gegangen: wir müssen Dich als Pastorin aus unserer Kirchengemeinde verabschieden und Dir „Lebe wohl“ (auf hamburgisch: „tschüss!“) sagen – nach neun Jahren hier in St. Georg-Borgfelde, indenen Du einiges erlebt und Vieles und Viele bewegt hast:
Im Jahr 2015 und zunächst im Pastor:innen-Trio mit Gunter Marwege und Kay Kraack sowie Ingo Müller als Kirchenmusiker hast Du Dich in unsere bunte Gemeinde zwischen Hauptbahnhof und Berliner Tor eingefunden, Dir dabei Traditionen zu eigen gemacht und zugleich eigene Impulse gesetzt. Der Kindergottesdienst, liebevoll „Kigo“ genannt, war eines der ersten Projekte, ...

Dein Herz schlägt für den interkulturellen und interreligiösen Austausch, für ein offenes, respektvolles Miteinander, das Unterschiede achtet und Gemeinsames
in den Blick nimmt. Den Internationalen Gospel Service in der Erlöserkirche in Borgfelde hast Du mit Leidenschaft mitgefeiert, mitgesungen und mitgetanzt, Jugendliche auf
geistliche und reale Reisen im interkulturellen Konfirmand:innenunterricht mit Peter S. Mansaray, Tabea Heinz und den Teamer:innen mitgenommen. Die interreligiösen Segnungsfeiern für Schulanfänger:innen, das interreligiöse Karfreitagsgebet und die Herausforderungen mit sperrigen Themen z. B. auf dem Ramadan-Pavillon waren Dir ein wichtiges Anliegen.

... Die freitägliche Ausgabe der Suppe und der Kontakt mit den Gästen und den Ehrenamtlichen waren Dir ebenso wichtig wie unsere gemeinsamen monatlichen Gottesdienste und die Zusammenarbeit mit Thomas Lienau-Becker, Simone Siebel und dem ganzen Team von „positiv leben und lieben“.

... Als Seelsorgerin bist Du für die großen und kleinen Fragen des Lebens auf dem Weg zwischen Kirchhof, Steindamm und Berliner Tor stets ansprechbar gewesen. Du hast mit unseren Senior:innen Geburtstage gefeiert, getauft, getraut, gesegnet und Menschen auf ihrem letzten Weg begleitet … Ebenso hast Du Feste mit organisiert, Reisen begleitet, und natürlich auch und nicht zu knapp: Sitzungen geleitet.

Wir sagen DANKE, liebe Elisabeth, als Mitglieder des Kirchengemeinderates, als Kolleg:innen im „Großen Pfarramt“, als haupt- und ehrenamtliches Team, als Menschen, denen Du wichtige Gesprächspartnerin und Wegbegleiterin warst. Wir freuen uns mit Dir, dass Du nun im AK St. Georg und als Vertretung in anderen Kliniken Menschen in besonderen Lebenssituationen seelsorgerlich begleiten wirst.

Im Namen des Kirchengemeinderates und aller Menschen, denen Du in den letzten neun Jahren Wegbegleiterin warst,
Dein Jens (van der Wardt) und Deine Dorothea (Frauböse)"


Pastorin Elisabeth Kühn schreibt:

"Alles hat seine Zeit ...

... 

Danke für alle Unterstützung in den vergangenen Jahren. Danke für euer Engagement. Danke für manch konstruktive Kritik und viele gute Ideen. Nicht alles ist gut gelungen und manches ist auf der Strecke geblieben. Doch jeder Abschied schafft Raum für Neues und ich bin sicher: Es wird gut weitergehen! Ich wünsche euch allen für die kommende Zeit Zuversicht,
Kraft, gute Gedanken und Pausen zum Innehalten und Besinnen. Und vergesst bei allem Einsatz nicht, warum, wozu und woraufhin wir alle
miteinander unterwegs sind.
Gottes guter Segen sei mit euch allen. Lebt wohl! Eure Elisabeth Kühn"

Am 1. September feiern wir einen Gottesdienst zur Verabschiedung, die Details finden Sie hier >>>