FlöteFagottFlügel

Szenisch-musikalische Lesung

Freitag, 10. Mai 2019

LEONARD COHEN

acoustic reminder
Eine szenisch-musikalische Lesung mit Graziella Schazad und Anatoly Zhivago

St. Georgskirche am Hauptbahnhof

Regie: Anatoly Zhivago, Video: Marat Burnashev
Es spielen: Anatoly Zhivago, Graziella Schazad

»Es gab da eine Sache, die mir Spaß machte, und alles Andere nicht. Dann war diese Sache weg. Und dann machte mir alles Andere wieder Spaß!«

Episodenhaft wandeln Anatoly Zhivago und Graziella Schazad zwischen realen, verbürgten Szenen und philosophischen, abstrakten Betrachtungen. Eine Mischung aus der wunderbaren Musik des Künstlers Leonard Cohen, sowie wichtigen biographischen Ereignissen, die – aus verschiedenen Quellen – szenisch miteinander verwoben sind.
Realisiert wurde die Inszenierung mit freundlicher Unterstützung des Thalia Theater Hamburg.


Der Eintritt ist frei. Um einen Kostenbeitrag nach eigenem Ermessen wird am Ausgang gebeten.


Graziella Schazad ist eine Hamburger Singer-Songwriterin die bereits mit 3 Jahren Gitarre und mit 4 Jahren Geige spielen lernte. Im Alter von 12 Jahren studierte sie extern an der Hochschule für Musik ›Hanns Eisler‹ Violine und Klavier und widmete sich zeitgleich dem Songwriting. Sie gewann den Folk Förderpreis in der Kategorie Nachwuchs, verliehen vom MDR und Deutschlandradio und wurde später auf der Frankfurter Musikmesse mit dem Newcomer Award ausgezeichnet. 2009 veröffentlichte sie Ihr 1. Album ›Feel Who I Am‹ (Warner Music) und 2015 ihr 2. Album ›India‹ (Sony Music, Columbia).    

Anatoly Zhivago ist Schauspieler und Regisseur. Er studierte Philologie und Schauspiel in St. Petersburg (Russland). 2011 inszenierte er ›In My Secret Life‹ ein selbstverfasstes Theaterstück über Leonard Cohen, das in den sechs vergangenen Jahren u. A. am Thalia Theater, Schauspielhaus Kiel, A Summers Tale Festival gezeigt wurde.