Zwischen Himmel & Erde

Am Donnerstag 31.Mai: Ärgerliche Gleichnisse:

Jesu Gleichnisse gehen gar nicht: Ein Taugenichts hat's besser als ein Anständiger, eine kleine Nachlässigkeit hat extreme Folgen, und gleichen Lohn für gleiche Arbeit gibt’s schon mal gar nicht.
Heute gibt's ausgewählte Gleichnisse und man ärgert sich … vielleicht … nicht nur … oder ganz besonders.

Do.31.5. um 19 Uhr, Neuer Saal, Stiftstraße 15



Beim letzten Treffen ...

Ostern lässt sich erproben, indem man in ausgewählte Ostergeschichten hinein geht … wie das? Beamen, Teleportation und Quantensprünge lassen sich ersetzen durch eine besondere Art, die Geschichten zusammen zu lesen. Die Reise ist gelungen, Reiseberichte gibts für Neugierige.


... und:

Do.28.6. um 19 Uhr: „Den Bösen sind sie los; das Böse ist geblieben.“


Zwei Jahre Zwischen Himmel und Erde

Mal im kleinen Kreis, mal in großer Runde treffen sich Menschen, die glauben, zweifeln, denken, fragen, skeptisch sind, neugierig, ungläubig, fromm. Alle paar Wochen sprechen sie zusammen über ausgewählte Themen:

Die biblischen Geschichten und der eigene Glauben, wie man heute lebt oder über wissenschaftliche Fragen. Da zeigen sich Spannungen zwischen Bibel, geschichtlicher Wirklichkeit, kirchlicher Tradition und Theologie. Ein wissenschaftliches Weltbild passt gerade nicht zum eigenen Leben in Familie und Freundeskreis, zu Beruf und Politik, …

Jede und jeder ist herzlich eingeladen. Die Erfahrung zeigt: Eine bunte Gesprächsrunde ergibt die spannendsten Gespräche. Schauen Sie doch mal, ob einer der nächsten Abende Zwischen Himmel und Erde bei Ihnen passt.