Wohlfühltag & 30 Jahre Suppengruppe

Einladung zum Wohlfühltag Freitag 13.9.24

Nach dem Fest zum 30jährigen Bestehen der "Suppengruppe" wollen wir auch mit unseren Stammgästen feiern. Eingeladen sind auch Sie und Du und alle weiteren die kommen, mitfeiern und auch mithelfen:

Kommt zum „Wohlfühltag“ ab 11 Uhr und ab 15 Uhr

von 11–15 Uhr wie immer Freitags für unsere Stamm-Gäste und ab 15 Uhr gemeinsames Kaffeetrinken zusätzlich mit Euch und Ihnen allen aus dem Stadtteil, Tourist:innen und Interessierten gemeinsam. Einfach kommen und dazu setzen!


Damit wir den Tag realisieren können, brauchen wir Sie und Euch außerdem:
▶ Vorbereitung und/oder am 13.9. als Helfer*innen: Infos hier >>>
▶ Als Sach-, Geld,- und Kuchen-Spender*innen Infos hier >>>
▶ Als Gäste zum Kaffeetrinken (einfach kommen, dazusetzen, genießen!)

Wir freuen uns sehr, dass der prominente St. Georger Schauspieler Yorck Dippe die Schirmherrschaft für unseren „Wohlfühltag“ übernommen hat!

Das Programm für die Stammgäste 11-15 Uhr: Besonderes Mittagessen // Haare schneiden mit den Barber-Angels (bitte mit gewaschenen Haaren kommen!) // Fußpflege, Physiotherapie // medizinische Versorgung durch die Fachkräfte des Krankenmobils und des Zahnmobils der Caritas // Beratung durch die Straßensozialarbeiter*innen von Visite Sozial durch Mitarbeiter*innen des Gesundheitsamtes Hamburg-Mitte // Offene Beratung durch Mitarbeiter*innen Jobcenter Altstadt-Mitte // Ausgabe von Kleidung und Dingen des täglichen Bedarfs //  Spaß und Spiel für Familien mit Kindern rund um das Spielhaus // Kirchenmusiker Martin Schneekloth und weitere St. Georger Künstler:innen machen uns Freude, u. a. kommt Zauberer Rune Andersen

Und ab 15 Uhr weiter im gemeinsamen Kaffeetrinken rund um die Kirche (wir hoffen auf gutes Wetter!)


Infos für Helfer und Helferinnen:

Wir brauchen Menschen zum Auf- und Abbau, Tische decken und abräumen, Geschirr wegräumen, für die Ausgabestellen, als „Wegweiser:innen“, freundliche Gesprächspartner:innen und vieles andere mehr!
Wenn Sie in der Vorbereitung oder am 13. September mithelfen wollen, melden Siesich bitte unter info@stgeorg-borgfelde.de

Spender und Spenderinnen gesucht:

Wir benötigen für den Tag Sachspenden – wir rechnen mit etwa 400 Gästen und können hoffentlich großzügig weitergeben:
▶ gut erhaltene Kleidung: Jogginghosen, Hoodies/Kapuzenshirts, Sweatshirts, Mützen, Schals
▶ Isomatten (neu/neuwertig)
▶ Schlafsäcke (neu), Rücksäcke
▶ originalverpackte/neuwertige Artikel des täglichen Bedarfs: Duschgel, Haarwaschmittel, Handcreme, Fußcreme, Damenbinden, Einwegrasierklingen (verpackt), Rasierwasser, Eau de Toilette, Tempotaschentücher


Sammeltermine donnerstags von 11–19 Uhr am: 22.und 29 August und am 5. und 9 September

Für Fragen, größere Mengen von Spenden und Quittungen bitte an: info@stgeorg-borgfelde.de oder frauboese@stgeorg-borgfelde.de

Am Tag selbst (13.9.2024) freuen wir uns über festen Kuchen, den man in die Hand nehmen kann. Kuchenspenden gern anmelden oder einfach vorbeibringen: info@stgeorg-borgfelde.de


Yorck Dippe ist Schirmherr:

"Am Hamburger Hauptbahnhof prallen Welten aufeinander.
Und in St.Georg hat sich gerade daraus eine Vielfalt und Offenheit ergeben, die ich sehr schätze. In meiner Wahrnehmung wachsen allerdings Armut und Bedürftigkeit sehr. Umso wichtiger also, dass gerade hier so große Begriffe wie Würde und Gerechtigkeit mit Leben gefüllt werden.
Ich finde das Engagement der vielen Ehrenamtlichen beim „Essen für alle“ in der Dreieinigkeitskirche und aller, die sie unterstützen, großartig. Hier werden Menschen nicht einfach nur satt. Sie können sich als Gäste wohl und willkommen fühlen.
Das ist ein wichtiges und tolles Zeichen!"

Zum Hintergrund der Suppengruppe und "Essen für Alle":

Mehr als 30 Ehrenamtliche fanden sich nach einem Aufruf des damaligen Kirchenmusikers Ingo Müller im Jahr 1994 bereit, wöchentlich eine warme Suppe im Kirchraum auszugeben. Dieses Angebot hat sich über drei Jahrzehnte hinweg nur wenig verändert, aber mit der Lebensmittelausgabe in Zusammenarbeit mit der Tafel e.V. und Einzelhändlern des Stadtteils am Donnerstag deutlich ausgeweitet. 

Unter dem Motto „Essen für alle“ werden derzeit donnerstags etwa 300 Menschen und deren Familien mit Lebensmitteln versorgt, freitags nehmen regelmäßig um die 200 Menschen in der Heiligen Dreieinigkeitskirche ein warmes Mittagessen ein. Sie werden dabei von den Ehrenamtlichen an liebevoll gedeckten Tischen am Platz bedient. 

Gottfried Vogt, ehrenamtlicher Ansprechpartner für dieses Angebot, erklärt: „Die Suppen und Eintöpfe werden von Hotels und Kantinen der Umgebung zuverlässig und mit hoher Qualität gespendet. Und wir versuchen, eine würdevolle, angenehme Atmosphäre zu schaffen.“ 

Von 11.15 Uhr bis 12.15 Uhr steht freitags zudem das Krankenmobil der Caritas an der Kirche, um Menschen ohne Krankenversicherung medizinische Versorgung zu ermöglichen. 

Außerdem ist eine der beiden Pastorinnen während des Mittagessens für Einzelgespräche ansprechbar. „Ein hochengagierter Kreis Ehrenamtlicher regelt alle wesentlichen organisatorischen Fragen“, erläutern die Pastorinnen. „Viele Einrichtungen und Einzelpersonen unterstützen unser Angebot regelmäßig mit Geld- oder Sachspenden. Dank dieser Akzeptanz und Unterstützung können wir weitermachen. Leider ist das in diesen Zeiten immer noch genauso nötig wie vor 30 Jahren.“

Zum 30jährigen Bestehen hatte die Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde am 25. Februar zu zwei Gottesdiensten eingeladen. Beide wurden von ehrenamtlich Engagierten von „Essen für Alle“ mitgestaltet.

Weitere Infos hier >>>